Members of SoWiBeFo publish on a regular basis.

Dissemination of research results encourages companies, NGOs, institutions and policy makers to use our results.

Collaboration with colleagues and project partners is common policy, and the dialogue generated when exploring and discussing our common experiences is very important, not to mention socially enriching.

The majority of our publications are in German. Should you find something interesting from the project description, please contact us and we will provide a short summary in English. Results from our international projects are in English. If you would like to obtain a copy of the evaluation report, please do not hesitate to contact us.

Current SoWiBeFo members are marked in bold text.

Jablonka, P., Jenewein, K.; Marchl, G. (2016): Handlungsansatz und Vorgehen der wissenschaftlichen Begleitforschung im Modellprogramm „Neue Wege/Heterogenität“. In: Westhoff, G., Ernst, H. (Hrsg.): Heterogenität und Vielfalt in der beruflichen Bildung – Konzepte, Handlungsansätze und Instrumente aus der Modellversuchsforschung, Bielefeld 2016, S. 83-103

Krauß, A. (2015):  Reflexivity and Transparancy: Internal Evaluation and Quality Assurance in Development Projects: A Way to Assure Relevancy and the Utilisation of Results. In: Boffo, Vanna; Federighi, Paolo; Torlone, Francesca (2015). Educational Jobs: Youth and Employability in the Social Economy. University of Florence Press; p. 169-179 Download

Krauß, A. (Hrsg.) (2015): Duki A., Baumann A., Miosga M., T. Merten, Welter F., :
Regionale Aspekte des demografischen Wandel-Ein Orientierungshilfe zur Gestaltung demografischer Herausforderungen Download

Krauß. A. (2015): Handeln auf der Meso-Ebene: Zusammenarbeit im überschauberen Rahmen organisieren-Einführung eines Demografiemanagements in Clustern und Netzwerken, in Krauß, A. (Hrsg.): Regionale Aspekte des demografischen Wandel-Ein Orientierungshilfe zur Gestaltung demografischer Herausforderungen

Luger Birgit, Stefanie Fuchs (2015): DiaLogisch in Krauß, A. (Hrsg.): Regionale Aspekte des demografischen Wandel-Ein Orientierungshilfe zur Gestaltung demografischer Herausforderungen

Krauß, A., Luger B. (2015): Balanced Scorecard (BSC) für die Demografieberatung in Krauß, A. (Hrsg.): Regionale Aspekte des demografischen Wandel-Ein Orientierungshilfe zur Gestaltung demografischer Herausforderungen

Krauß, A., Luger B. (2015): Steuerung und Dokumentation der prozessintegrierten Kompetenzentwicklung der Demografieberater, in Krauß, A. (Hrsg.): Regionale Aspekte des demografischen Wandel-Ein Orientierungshilfe zur Gestaltung demografischer Herausforderungen

Krauß, A., Luger B. (2015): Ausschnitt aus dem Konpetenzportfolio, in Krauß, A. (Hrsg.): Regionale Aspekte des demografischen Wandel-Ein Orientierungshilfe zur Gestaltung demografischer Herausforderungen

Krauß, A. (Hrsg.)(2015), Fuchs S., Jungwirth C.: DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster, W. Bertelsmann Verlag

Krauß, A., Luger B. (2015): Herausforderung "Demografischer Wandel" für KMU der Sensorik Branche in Krauß, A. (Hrsg.)(2015), Fuchs S., Jungwirth C.: DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster, W. Bertelsmann Verlag

Krauß, A., Luger B. (2015): Regionale Aspekte des demografischer Wandels, in Krauß, A. (Hrsg.)(2015), Fuchs S., Jungwirth C.: DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster, W. Bertelsmann Verlag

Krauß, A., Luger B. (2015): Aufbau eines Demografiemanagements in einem Hightech-Cluster in Krauß, A. (Hrsg.)(2015), Fuchs S., Jungwirth C.: DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster, W. Bertelsmann Verlag

Krauß, A., Luger B. (2015): DiaLogisch Praxistreff für erfolgreiche Personalstrategien in Krauß, A. (Hrsg.)(2015), Fuchs S., Jungwirth C.: DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster, W. Bertelsmann Verlag

Krauß, A., Luger B. (2015): Strategisches Management für die Demografieberatung- die Einführung einer Balanced Scorecard (BSC) in Krauß, A. (Hrsg.)(2015), Fuchs S., Jungwirth C.: DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster, W. Bertelsmann Verlag

Krauß, A. (2015): KMU brauchen Zusammenarbeit im überschaubaren Rahmen: transferierbare Grundelemente des Demografiemanagements in Hightech-Clustern in Krauß, A. (Hrsg.)(2015), Fuchs S., Jungwirth C.: DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster, W. Bertelsmann Verlag

Krauß, A., Luger, B. (2014): Stadt, Land, ArbeitsFluss: Der Unternehmensstandort als strategiebestimmender Faktor bei der Fachkräftegewinnung, in præview 01/2014: Innovations-Räume: Konzepte und Instrumente regionaler Innovationsförderung in Zeiten des demografischen Wandels: http://www.zeitschrift-praeview.de/xd/public/content/index.html?sid=autview&aut=371

Ernst, H.; Jablonka, P.; Jenewein, K.; Marchl, G.; Westhoff, G. (2015): Neue Wege in die duale Ausbildung - Heterogenität als Chance für die Fachkräftesicherung. Ergebnisse, Schlussfolgerungen und Empfehlungen, Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg.), Bonn.

Marchl, G.; Musy, H. (2014): Aktionsforschung zur Förderung vertrauensbasierter Innovationskulturen. In Fuchs, S.; Marchl, G.; Schreiber, R., Storm, M. (2014): Vernetzte Personalstrategie  - die Zukunft der Innovation . Eine innovative Strategie zum Suchen, Finden und Binden von Fachkräften im Cluster Sensorik. Bielefeld wbv S. 36-49.

Musy, H., Schreiber, R (2014)(i.E.): Potenzialorientierung im Übergangsprozess von der Schule in die Ausbildung: Wie lässt sich Passgenauigkeit unter Heterogenitätsbedingungen erreichen und gestalten? Ein qualitativer Handlungsansatz für gewerbliche Ausbildungsunternehmen, in: Westhof, G. (BIBB): Heterogene Gruppen in der Berufsbildung - Situation, Handlungsansätze, Bildungspolitische Implikationen; Bonn (im Erscheinen)

Musy, H.; Stark, G. (2014): Betriebliche Berufsvorbereitung bevoplus: Nutzung von Ausbildungspotenzialen für KMU in Ostbayern: Förderung von heterogenen jugendlichen Zielgruppen auf dem Weg in duale Ausbildung, Abschlussbericht zum Modellversuch bevoplus BIBB modellversuchs-Förderschwerpunkt „Neue Wege / Heterogenität“, Regensburg

Jenewein, K.; Marchl, G., Westhoff, G. (2014): Neue Wege in die duale Ausbildung – Heterogenität als Chance für die Fachkräftesicherung. In: Bruchseifer, M.; Münk, D.; Walter, M. (Hrsg.): Arbeit der Zukunft – Zukunft der Arbeit. Berufliche Bildung, Qualifikation und Fachkräftebedarf im Zeichen des demographischen Wandels, Bonn 2014, S. 281-290

Marchl, G. (2014): Lernprozessgestaltung zur Nutzung von heterogenen Ausbildungspotenzialen. In: Albrecht, G.; Reithl, Th. (Hg.): Ausbildungscoaching und externes Ausbildungsmanagement. Hamburg

Musy, H., und Stark, G. (2014): Förderschwerpunkt „Neue Wege / Heterogenität“. Abschlussbericht zum Modellversuch bevoplus. Betriebliche Berufsvorbereitung bevoplus: Nutzung von Ausbildungspotenzialen für KMU in Ostbayern: Förderung von heterogenen jugendlichen Zielgruppen auf dem Weg in duale Ausbildung. Regensburg

Musy, H., Schreiber, R.; Stark, G. Wurmthaler, B (2014): Schulische Betriebspraktika ausbildungsorientiert durchführen. Handbuch – AoBp. Ausbildungsorientiertes Betriebspraktikum für kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe. Transferfassung für Klein- und mittelständische Unternehmen, Ausbildungsverantwortliche und Berufspädagogen. Regensburg

Musy, H.; Stark, G. (2013): Modellversuch Betriebliche Berufsvorbereitung Nutzung von Ausbildungspotenzialen für KMU in Ostbayern: Förderung von heterogenen jugendlichen Zielgruppen auf dem Weg in duale Ausbildung – Handlungsleitfaden, Regensburg 2013

Jenewein, K.; Marchl, G.; Westhoff, G. (Hrsg.) (2013): Neue Wege in die duale Ausbildung - Heterogenität als Chance für die Fachkräftesicherung. In: Berufs- und Wirtschaftspädagogik online, bwp@ Spezial 6: 17. Hochschultage Berufliche Bildung. WS 15

Modellversuch Betriebliche Berufsvorbereitung bevoplus (2013): Nutzung von Ausbildungspotenzialen für KMU in Ostbayern: Förderung von heterogenen jugendlichen Zielgruppen auf dem Weg in duale Ausbildung.

Lehmann, B.; Marchl, G. (2013): Gewinnung und Unterstützung junger Menschen für eine betriebliche Ausbildung – Erfolgreiche Lernprozessgestaltung im Umgang mit wachsender Heterogenität. In: bwp@ Berufs- und Wirtschaftspädagogik – online, Spezial 6 – Hochschultage Berufliche Bildung 2013. Online: Download

Marchl, G.; Fuchs, S. (2012): Vertrauensbildung bei der Entwicklung von Innovationskompetenz in (KMU-)Netzwerken. In: Bullinger, A., C.; Eichler, L.; Möslein, K. M.; Trinczek, R. (Hrsg.): Konferenzband zur Multikonferenz Arbeitsgestaltung: Flexibel, stabil, innovativ - Arbeit im 21. Jahrhundert,  Göttingen 2012 S. 155-159

Marchl, G.; Zemlin, P.; Musy, H. (2012): Verbesserung der dualen Ausbildung: Wie lässt sich Passgenauigkeit erreichen und gestalten? Ein qualitativer Handlungsansatz für Ausbildungsunternehmen und Auszubildende. In: Westhoff, G.; Jenewein, K.; Ernst, H. (Hrsg.) (2012): Kompetenzentwicklung in der flexiblen und gestaltungsoffenen Aus- und Weiterbildung. Berichte zur beruflichen Bildung. Bonn, S. 81-106.

Marchl, G.; Ernst, H. (2012): KMU als Partner in den Modellversuchen des BIBB-Förderschwerpunkts "Neue Wege in die duale Ausbildung – Heterogenität als Chance für die Fachkräftesicherung". In: BIBB News 2/2012. 

Musy, H.; Stark, G. (2012): Regionalanalyse betrieblicher Strategien zur Gewinnung von Auszubildenden Modellversuch Betriebliche Berufsvorbereitung bevo plus -Nutzung von Ausbildungspotenzialen für KMU in Ostbayern: Förderung von heterogenen jugendlichen Zielgruppen auf dem Weg in duale Ausbildung., Regensburg, Dezember 2012 Download

Marchl, G.; Zemlin, P.; Musy, H. (2012): Verbesserung der dualen Ausbildung: Wie lässt sich Passgenauigkeit erreichen und gestalten? Ein qualitativer Handlungsansatz für Ausbildungsunternehmen und Auszubildende. In: Westhoff, G.; Jenewein, K.; Ernst, H. (Hrsg.) (2012): Kompetenzentwicklung in der flexiblen und gestaltungsoffenen Aus- und Weiterbildung. Berichte zur beruflichen Bildung. Bonn, S. 81-106. 

Krauß, A. (Interviewed by Vanda Viera and Ruben Eiras) (2011): Competencias PME Para Vencer Na Economia Global. In.: FORMAR - revista dos formadores; 76/77 Julho-Dezembro 2011 (Hrsg. IEFP, Portugal), p. 17-18.

Fuchs, S.; Marchl, G. (2010): INNOinSENS: Innovation in der Sensorik aus der Balance von Flexibilität und Stabilität. Strategische Kompetenzentwicklung im Fachkräftepool und in KMU zur Stärkung der Innovations- und Vertrauenskultur im Cluster Sensorik. In: Möslein, K. M.; Trinczek, R., Bullinger, A. C.; Danzinger, F.; Lücking, S. (Hrsg.): BALANCE Konferenzband, Flexibel, stabil und innovativ: Arbeit im 21. Jahrhundert, Göttingen 2010, S., 299-307.

Marchl, G. (2010): Interaktive Planung und Steuerung einer gestaltungsoffenen Ausbildung. In: Cramer, D., Dietl, S., Schmidt, H., Witwer, W. (Hrsg.): AusbilderHandbuch, hrsg. Von Aktualisierungslieferung Nr. 115, Februar 2010, 5.3.14. Deutscher Wirtschaftsdienst.

Marchl, G.; Zemlin, P. (2010): Modellversuch KOMPLAN: Kompetenzentwicklungsplanung durch strategische Ausbildung. Förderung der Ausbildungskompetenz von KMU in strukturschwachen Regionen zur Verbesserung der Passgenauigkeit von Berufsorientierung und Ausbildungsangebot - Fachlicher Abschlussbericht. Regensburg und Greiz Download

Krauß, A.; Rutelioné, A; Pilgrimiene, Z. (2010): SME in search for feasible concepts for systematic social responsibility in times of crisis. EKONOMIA IR VADYBA: 2010, 5

Krauß, A. (2009): Collegas Como Ambiente Pessoal De Apprendizagem; Colleagues as a Personal Learning Environment. In: Rodrigues, N.; Caiado, H.; Costa, E.: Creative Learning Innovation Marketplace - Matching New Business and New Learning. Lisbon 2010, p. 34-38 (pt) p. 150-154 (en) (Download)

Krauß, A.; Stark, G. (2009): Reference System for Facilitation of Learning. Interim Report of the Internal Evaluation (Leonardo da Vinci Development of Innovation Project RESYFAC), Regensburg 2009 Download

Krauß, A. (2009): SME in Search for Feasible Strategies of Social Responsibility in Times of Crisis. Socialsme Requirement Analysis Synthesis Report. Regensburg Download

Stark, G. (2009): Fachkräftebedarf decken durch akademische Weiterbildung. Expertise im Auftrag des zbw - Zentrum für betriebliches Weiterbildungsmanagement, Nürnberg Download 

Stark, G. (2009): Kompetenzermittlung im Rahmen der betrieblichen Weiterbildung. Expertise im Auftrag des zbw - Zentrum für betriebliches Weiterbildungsmanagement, Nürnberg Download

Stark, G.; Worschech, F. (2009): Konsequenzen der Kompetenzermittlung in der betrieblichen Weiterbildung. Studie im Auftrag des zbw - Zentrum für betriebliches Weiterbildungsmanagement, Nürnberg Download

Krauß, A.; Zemlin, P. (2008): Modellversuch "Modulares ausbildungsbegleitendes Qualifizierungskonzept für Ausbildungspersonal in KMU zur Umsetzung gestaltungsoffener Ausbildung im Berufsfeld Mechatroniker - Abschlussbericht, Regensburg, Greiz

Savanevičienė, A.; Stark, G. (2008): How to cope with different and convergent business cultural values in Europe?, In: European Journal of Vocational Training, No. 44 — 2008/2 (ed.: CEDEFOP), p. 49-73 Download

Savanevičienė, A.; Stark, G. (2008): Über den Umgang mit unterschiedlichen und konvergenten unternehmenskulturellen Werten in Europa. In: Europäische Zeitschrift für Berufsbildung Nr. 44 – 2008/2 (Hrsg.: CEDEFOP), S. 56-83 (Download)

Stark, G. (2008): Lern- und Beratungsagentur (LUBA) in der Lernenden Region Schwandorf (Programmvertiefung). Schlussbericht. Maxhütte-Haidhof (pdf-Download im Internet unter http://www.lernreg.de; Menüpunkt (Dokumente und Infos)

Hinz, A; Mohr, B.; Krauß, A. u.a. (2008): Führungskräfte als Lerngestalter -Flexible und individuelle Kompetenzentwicklung im Betrieb. Hg. Loebe, H.; Severing, E.; Bielefeld.

Marchl, G. (2007): Förderung der Ausbildungskompetenz von KMU und Jugendlichen. Innovationstransfer durch Zusammenarbeit von wissenschaftlicher Begleitung, Durchführungsträger und fachlicher Betreuung. In: Westhoff, Gisela (Hrsg.): Gestaltung der Flexibilitätsspielräume in der Berufsbildung: Gestaltungsoffene Aus- und Weiterbildung durch Handlungsforschung fördern. Konstanz, S. 142-166

Stahl, T.; Schreiber, R. (2007): Studie „Analyse und Dokumentation nationaler und internationaler Ansätze und Modelle zur Weiterbildung von Älteren (50+) im demografischen Wandel unter besonderer Berücksichtigung regionaler und lokaler Weiterbildungskooperationen“, Regensburg

Krauß, A. (2007): Handlungsforschung in Modellversuchen durch Aufgabenverschränkung der Akteure - wissenschaftliche Begleitung zwischen Projektnavigation und Prozessberatung. In: Westhoff, G. (Hrsg.): Gestaltung der Flexibilitätsspielräume in der Berufsbildung: Gestaltungsoffene Aus- und Weiterbildung durch Handlungsforschung fördern. Konstanz, S. 131-141

Marchl, G., Stahl, T. (2007): Lernende Unternehmensorganisation und Gruppenarbeit. In: Euler, D., Pätzold, G., Walzik S. (Hrsg.): Kooperatives Lernen in der beruflichen Bildung, Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik (ZBW), Heft 21, Stuttgart, S. 227-246

Krauß, A.; Straub, E. (2006): Förderung selbständiger Lernprozesse durch ein modulares ausbildungsbegleitendes Qualifizierungskonzept für Ausbildungspersonal in KMU im Berufsfeld Mechatroniker. In: Westhoff, G. (BIBB): Gestaltung der Flexibilitätsspielräume in der Berufsbildung. Ausbildende Fachkräfte und selbstorganisiertes Lernen, Chrisiani Konstanz 2006, S. 250-268

Marchl, G. (2006): Kompetenzentwicklungsplanung durch strategische Ausbildung. Förderung der Ausbildung von KMU in strukturschwachen Regionen zur Verbesserung der Passgenauigkeit von Berufsorientierung und Ausbildungsangebot (KOMPLAN). In: Westhoff, G. (BIBB): Gestaltung der Flexibilitätsspielräume in der Berufsbildung. Ausbildende Fachkräfte und selbstorganisiertes Lernen, Chrisiani Konstanz 2006, S. 269-278

Stahl, T.; et al (2006): Evaluation of innovative measures under Article 6 of ESF regulation „Local employment Strategies and Innovation“, Brüssels

Stahl, T. (2006): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 16: LisU Lernen von Älteren im sozialen Umfeld Download

Stahl, T. (2006): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 17: LisU und das Konzept des Kommunitarismus Download

Krauß, A.; Straub, E. (2006): Förderung selbständiger Lernprozesse durch ein modulares ausbildungsbegleitendes Qualifizierungskonzept für Ausbildungspersonal in KMU im Berufsfeld Mechatroniker. In: Westhoff, G. (BIBB): Gestaltung der Flexibilitätsspielräume in der Berufsbildung. Ausbildende Fachkräfte und selbstorganisiertes Lernen, Chrisiani Konstanz 2006, S. 250-268

Marchl, G. (2006): Kompetenzentwicklungsplanung durch strategische Ausbildung. Förderung der Ausbildung von KMU in strukturschwachen Regionen zur Verbesserung der Passgenauigkeit von Berufsorientierung und Ausbildungsangebot (KOMPLAN). In: Westhoff, G. (BIBB): Gestaltung der Flexibilitätsspielräume in der Berufsbildung. Ausbildende Fachkräfte und selbstorganisiertes Lernen, Chrisiani Konstanz 2006, S. 269-278

Geldermann, B.; Severing, E.; Stahl, T. (2006): Perspektiven des selbst gesteuerten Lernens in der betrieblichen Bildung. In: ZBW – Zeitschrift für Berufs- und Wirtschaftspädagogik, Beiheft 20, S. 109-120

Marchl, G.: Stahl, T.: ; Stark, G. (2005): Endbericht der wissenschaftlichen Begleitung von drei EQUAL Entwicklungspartnerschaften (Nürnberg, Mannheim, Lausitz) im Fortschungsprogrammsegment LisU. Ms. Wenzenbach bei Regensburg 2005

Krauß, A.; Mohr, B. (2005): Das Erfahrungswissen der Mitarbeiter in betrieblichen Veränderungsprozessen nutzen – Der Modellversuch FILIP entwickelt ein Beratungskonzept. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis 5/2005, S. 31-33

Stahl, T. (2005): Wissenschaftliche Begleitung von Modellversuchen: Die Perspektive der Handlungsforschung. In: Albrecht, G. & Bähr, W. H. (Hrsg.): Berufsbildung im Wandel, Bonn, S. 27-39.

Stahl, T. (2005): Wissensgesellschaft und lebenslanges Lernen als wesentliche Standortfaktoren eines sich wandelnden Europas. In: ABWF (Hrsg.): Internationale Trends des Erwachsenenlernens, Münster. S. 17-38

Stahl, T. (2005): Lernen im sozialen Umfeld als ein Weg zur Umsetzung des Konzepts vom lebensumspannenden (life-wide) Lernen. In: ABWF (Hrsg.): Internationale Trends des Erwachsenenlernens, Münster. S. 123-172

Stahl, T. (2005): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 15: LisU und Förderung von sozialen Unternehmen. Download

Stahl, T. (2005): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 14: LisU und die Förderung von Unternehmergeist. Download

Stahl, T. (2005): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 13: Neuere Entwicklungen zum lebenslangen Lernen in Europa in der Zeit nach dem Memorandum zum lebenslangen Lernen. Download

Krauß, A., Mohr, B. (2005): Wissensorganisation im betrieblichen Alltag – eine neue Aufgabe für Führungskräfte. In: Loebe, H., Severing, E.: Wie lernen Führungskräfte? – Verfahren der Selbstqualifizierung im Mittelstand. Bielefeld 2005, S. 145-154

Krauß, A., Mohr, B. (2005): Vorgesetzte werden zu Gestaltern und Förderern informeller und non-formaler Lernprozesse im Betrieb. In: GdWZ 2/2005, S. 90-92

Krauß, A. (2005): Communities of Practice als Instrument der Förderung der Innovationsfähigkeit von Weiterbildungseinrichtungen. In: ABWF (Hrsg.) (2005): Innovationsberatung in Einrichtungen beruflicher Weiterbildung QUEM-Report, Heft 87, Berlin 2005, S. 107-120

Stahl, T. (2005): Wissenschaftliche Begleitung von Modellversuchen: Die Perspektive der Handlungsforschung. In: Albrecht, G.; Bähr, W.H. (Hrsg.): Berufsbildung im Wandel. Zukunft gestalten durch Wirtschaft-Modellversuche. Berlin/Bonn 2005, S. 27-39

Stahl, T. (2005): Wissenschaftliche Begleitung und Innovationstransfer. In: Holz, H.; Schemme, D. (Hrsg.) (2005): Wissenschaftliche Begleitung bei der Neugestaltung des Lernens. Berichte zur beruflichen Bildung, Heft 271, S. 231-262, Bielefeld

Stahl, T. (2005): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 12: Wissenschaftliche Begleitung in LISU.Download

Marchl, G.; Stahl, T.; Stark, G. (2005): Endbericht der wissenschaftlichen Begleitung von drei EQUAL-Entwicklungspartnerschaften (Nürnberg, Mannheim, Lausitz) im Forschungsprogrammsegment LISU: „Regionale Lern- und Tätigkeitsagenturen – intermediäre Funktionen und Leistungen zur Gestaltung von regionalen Lernkulturen“ Typ 2. Netzwerk-Lernen in drei EQUAL-Entwicklungspartnerschaften. Wenzenbach

Straub, E. (2004): Die ausbildende Fachkraft im Zentrum der betrieblichen Lernkultur. In: Bildungspraxis 4/2004, S. 2-6 Holz, H.; Novak, H.; Schemme, D.; Stahl, T. (Hrsg.) (2004):
Selbstevaluation in der Berufsbildung. Konzepte – Praxis – Grenzen – Handlungsbedarfe – Instrumente. Berichte zur beruflichen Bildung, Heft 269, Bielefeld

Krauß, A. (2004): Vom Transfer zur Innovationsberatung. In: Bau/Holz/Schemme (Hrsg.): Strategien, Konzepte und Effekte des Transfers in Modellversuchen. BIBB, Bonn

Krauß, A.; Mohr, B. (2004): Das Navigationssystem für selbstständig lernende Mitarbeiter. Struktur und Inhalt. In: Holz, H.; Novak, H.; Schemme, D.; Stahl, T. (Hrsg.) (2004): Selbstevaluation in der Berufsbildung. Konzepte – Praxis – Grenzen – Handlungsbedarfe – Instrumente. Berichte zur beruflichen Bildung, Heft 269, S. 109-128, Bielefeld

Krauß, A.; Mohr, B. (2004): Prozessorientierung in der betrieblichen Weiterbildung – neue Funktionen für Führungskräfte. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis 5/2004, S. 33-36

Novak, H.; Stahl, T. (2004): Die zwei Seiten von Selbstreflexion und Selbstevaluation. In: Holz, H.; Novak, H.; Schemme, D.; Stahl, T. (Hrsg.) (2004): Selbstevaluation in der Berufsbildung. Konzepte – Praxis – Grenzen – Handlungsbedarfe – Instrumente. Berichte zur beruflichen Bildung, Heft 269, S. 9-28, Bielefeld

Stahl, T. (2004): Selbstreflexives Lernen in Lernenden Unternehmen: In: Holz, H.; Novak, H.; Schemme, D.; Stahl, T. (Hrsg.) (2004): Selbstevaluation in der Berufsbildung. Konzepte – Praxis – Grenzen – Handlungsbedarfe – Instrumente. Berichte zur beruflichen Bildung, Heft 269, S. 51-75, Bielefeld

Stahl, T. (2004): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 10: Regionale und lokale Lernagenturen. Download

Stahl, T. (2004): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 11: Community Learning. Download

Stahl, T. (2004): Internationales Monitoring „Lernkultur Kompetenzentwicklung“, Neue Lernorte außerhalb und am Rande von Erwerbsarbeit: Kompetenztransfer zwischen unterschiedlichen Lebensbereichen . Jahressachstandsbericht 2004. In: http://www.abwf.de

Stahl, T.; Stark, G. (2004): Qualitätssicherung durch Anwendungsorientierung und Partizipation – ein Konzept zur systematischen Selbstevaluation in der beruflichen Weiterbildung. In: Balli, Ch.; Krekel, E.M. und Sauter, E. (Hrsg.): Qualitätsentwicklung in der Weiterbildung – Wo steht die Praxis?, Berichte zur beruflichen Bildung, Heft 262, Bonn.

Stark, G. (2004): Lernende Region „Landkreis Schwandorf — fit für die Zukunft“. Schlussbericht zum 1. Abschnitt der Durchführungsphase. Maxhütte-Haidhof (pdf-Download im Internet unter http://www.lernreg.de)

Krauß, A. (2003): Wissensmanagement und Produktentwicklung durch kommunikative Vernetzung. In: ABWF (Hrsg.) (2003): QUEM-Report, Heft 76/Teil 1, Berlin 2003, S. 139-176

Krauß, A., Rünger, B., Recksiek, A.-W. (2003): Das bfw als wissensbasierte Organisation. In: MAZ – Mitarbeiterzeitschrift des bfw 1/2003, S. 16-18

Krauß, A. (2003): Abschlußbericht zum Entwicklungsprojekt (nach Art.6 ESF) "Corporate Social Responsibility (COSORE)". Regensburg

Stahl, T. (2003): Les réseaux de développement régional en Europe. In: AGORA XI, La region apprenante. Tessalonique 15-16 mars, 2001. Cedefop Panorama series, 65, Luxembourg

Stahl, T. (2003): Entwicklungspartnerschaften und regionale Innovationsnetze. In: Europa der Regionen, Dokumentation des Fachkongresses in Karlsruhe 20.-22. Juni 2002, Hrsg.: Landesgewerbeamt Baden-Württemberg, Karlsruhe

Stahl, T. (2003): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 6: LISU, informellen und non-formales Lernen. Download

Stahl, T. (2003): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 7: LISU und „Civil Society“. Download

Stahl, T. (2003): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 8: LISU und „new governance“ in Europa. Download

Stahl, T. (2003): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 9: Individualisierung des Lernens und der „autonome Lerner“. Download

Stahl, T.; Schreiber, R. (2003): Regionale Netzwerke als Innovationsquelle. Das Konzept der Lernenden Region in Europa, Frankfurt a. Main.

Bau, H.; Stahl, T., (2002): Entwicklung einer Kooperationskultur im dualen System der beruflichen Ausbildung. Berichte zur beruflichen Bildung, Heft 252. Bielefeld

Stahl, T. (2002):  Lernortkooperation als innovative Schnittstelle zur Reform des dualen Systems der Berufsbildung. In: Bau, H.; Stahl, T. (Hrsg.): Entwicklung einer Kooperationskultur im dualen System der beruflichen Ausbildung. Berichte zur beruflichen Bildung, Heft 252, S. 77-108, Bielefeld

Stahl, T.; Severing, E. (2002): Qualitätssicherung in der Beruflichen Bildung – Europäische Konzepte und Erfahrungen. In: Arnold, R. (Hrsg.): Qualitätssicherung in der Berufsbildungszusammenarbeit, S. 33-52, Baden-Baden

Stark, G. (2002): Strategien und Konzepte zur Verbesserung der Kooperation zwischen Ausbildungsbetrieben und Berufsschulen. In: Bau, H.; Stahl, T. (Hrsg.): Entwicklung einer Kooperationskultur im dualen System der beruflichen Ausbildung. Berichte zur beruflichen Bildung, Heft 252, S. 8-76, Bielefeld

Stark, G. (2002): Verstetigung von Lernortkooperation — Ergebnisse aus dem Modellversuch kobas. In: Bau, H.; Stahl, T. (Hrsg.): Entwicklung einer Kooperationskultur im dualen System der beruflichen Ausbildung. Berichte zur Beruflichen Bildung, Heft 252. Bielefeld, S. 152-208

Bau, H.; Stahl, T., (2002): Entwicklung einer Kooperationskultur im dualen System der beruflichen Ausbildung. Berichte zur beruflichen Bildung, Heft 252. Bielefeld

Bauer,J.; Erben, A.; Pfeffer, F.; Pommer, C.D.; Stark, G. (2002): Ergebnisdarstellung der Planungsphase Lernende Region „Landkreis Schwandorf — fit für die Zukunft“. In: Projektträger des Bundesministeriums für Bildung und Forschung im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e:V. (PT im DLR), Arbeitsbereich Bildungsforschung (Hrsg.): Der Aufbau der Lernenden Regionen. Bilanzen Nr. 1. Die Planungsphase der ersten Welle (2001-2002), S. 91-105. Bonn

Stahl, T. (2002): Lernortkooperation als innovative Schnittstelle zur Reform des dualen Systems der Berufsbildung. In: Bau, H.; Stahl, T. (Hrsg.): Entwicklung einer Kooperationskultur im dualen System der beruflichen Ausbildung. Berichte zur beruflichen Bildung, Heft 252, S. 77-108, Bielefeld

Stahl, T. (2002): Emergence of new partnerships: The learning region and its potential roles in lifelong learning. In: Colardyn, D. (ed.): Lifelong learning: which ways forward?, S. 143-153, Utrecht

Stahl, T. (2002): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 2: LISU und Konzepte der neuen Regionalisierung in internationaler Sicht. Download

Stahl, T. (2002): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 3: LISU und Corporate Social Responsibility (CSR). Download

Stahl, T. (2002): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 4: LISU und Communities of Practice (COPs).Download

Stahl, T. (2002): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 5: Das Konzept des sozialen Kapitals und Lernen im sozialen Umfeld. Download

Stahl, T. (2002): Die Wechselwirkung von Qualifizierung und Bildung und Regionaler Entwicklung. In: Höpfner, H.D. und Hörenz, S. (Hrsg.): Innovative Bauausbildung – ein Entwicklungsimpuls für die Region. Tagungsband, Konstanz, S. 11-26

Stahl, T. (2002): The Learning Region: Regional Development Networks in Europe. In: Zimmermann, F.M. und Janschitz, S. (Hrsg.): Regional Policies in Europe. The Knowledge Age. Graz

Stahl, T.; Severing, E. (2002): Qualitätssicherung in der Beruflichen Bildung – Europäische Konzepte und Erfahrungen. In: Arnold, R. (Hrsg.): Qualitätssicherung in der Berufsbildungszusammenarbeit, S. 33-52, Baden-Baden

Stark, G. (2002): Strategien und Konzepte zur Verbesserung der Kooperation zwischen Ausbildungsbetrieben und Berufsschulen. In: Bau, H.; Stahl, T. (Hrsg.): Entwicklung einer Kooperationskultur im dualen System der beruflichen Ausbildung. Berichte zur beruflichen Bildung, Heft 252, S. 8-76, Bielefeld

Stark, G. (2002): Verstetigung von Lernortkooperation — Ergebnisse aus dem Modellversuch kobas. In: Bau, H.; Stahl, T. (Hrsg.): Entwicklung einer Kooperationskultur im dualen System der beruflichen Ausbildung. Berichte zur Beruflichen Bildung, Heft 252. Bielefeld, S. 152-208

Stark, G. (2002): Schlussbericht zur Planungsphase der Lernenden Region „Landkreis Schwandorf — fit für die Zukunft“. Schwandorf

Stark, G. (2002): Lernende Region Schwandorf. Kontinuierliche Bildungsangebots- und -bedarfsanalyse: Konzept und Ergebnisse der ersten Erhebungsrunde. Wenzenbach (pdf-Download im Internet unter http://www.lernreg.de)

Marchl, G. (2001): Ergebnisse der Begleitforschung zur Umsetzung der Artikel 7 und 9 des Sofortprogramms der Bundesregierung zum Abbau der Jugendarbeitslosigkeit 1999. Abschlussbericht. Hrsg.: Bundesinstitut für Berufsbildung. In: ibv Nr. 3 vom 17. Januar 2001, S. 129-151

Stark, G. (2001): Der Nutzen kontinuierlicher Lernortkooperation für Betriebe. In: H. Loebe und E. Severing (Hrsg.) (2001): kobas – ein Weg zur Verbesserung der Lernortkooperation. Erfahrungen aus dem Modellversuch. Wirtschaft und Weiterbildung, Band 21. Bielefeld, S. 37-57

Geldermann, B.; Krauß, A.; Mohr, B. (2001): Selbständig lernen im Betrieb: Reflexion als zentrales Element der Selbstlernkompetenz. In: BWP 2/2001, S. 38-41

Kelleher, M.; Stahl, T. (2001): Managing the Innovation Paradox. A Learning Perspective on Evaluation. In: The Learner 2001/2 – Nr. 15, S. 4-7

Krauß, A. (2001): Die Bedingungen für Selbstreflexion und Selbstevaluation am Arbeitsplatz schaffen - eine Führungsaufgabe. In: Wirtschaft und Weiterbildung, Bd. 27: Zukunft der betrieblichen Bildung. Ökonomisierung - selbstorganisiertes Lernen - Wissensmanagement - neue Lernmedien. (Schriftenreihe der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz)), S. 84-92, Bielefeld

Marchl, G. (2001): Ergebnisse der Begleitforschung zur Umsetzung der Artikel 7 und 9 des Sofortprogramms der Bundesregierung zum Abbau der Jugendarbeitslosigkeit 1999. Abschlussbericht. Hrsg.: Bundesinstitut für Berufsbildung. In: ibv Nr. 3 vom 17. Januar 2001, S. 129-151

Mohr, B.; Krauß, A. (2001): Lernprozesse im Betrieb anregen und begleiten. Selbstevaluation der Beschäftigten als Kernelement arbeitsplatznahen Lernens. Leitfaden für Bildungsberater, Hrsg.: Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz), Augsburg, München.

Mohr, B.; Krauß, A. (2001): Selbstständig lernen im Betrieb - wie mache ich das? Hrsg.: Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz), Augsburg, München.

Stahl, T. (2001): Internationales Monitoring. Lernen im sozialen Umfeld, 1: LISU und europäische Politikentwicklung. Download

Stahl, T. (2001): The learning Region and its potential Role in Lifelong Learning. In: Colardyn, D. (ed.): CEDEFOP, Thessaloniki

Stahl, T. (2001):
Wissenschaftliche Begleitung von der Qualitätskontrolle zum Qualitätsmanagement. In: Albrecht, G. und Bähr W. (Hrsg.): Verankerung von Innovationen in der Alltagsroutine von Modellversuchen. Berlin/Bonn

Stahl, T. (2001): Integrated Development based on Local Partnerships in AMADORA. Lissabon

Stahl, T.; Angress, A. (2001): Europäische Politik und nationale Kompetenzentwicklung. In: Kompetenzentwicklung 2001, S. 335-373. Münster

Stahl, T.; Krauß, A. (2001): Organisation von Selbstorganisation - Zur Führung im Prozess selbstreflexiven Handelns der Mitarbeiter. In: Bau, H.; Schemme, D. (Hrsg.): Auf dem Weg zur Lernenden Organisation, bibb, Bielefeld

Stahl, T.; Marchl, G. (2001): Gruppenarbeit in der Lernenden Organisation, Bielefeld

Stark, G. (2001): Der Nutzen kontinuierlicher Lernortkooperation für Betriebe. In: H. Loebe und E. Severing (Hrsg.) (2001): kobas – ein Weg zur Verbesserung der Lernortkooperation. Erfahrungen aus dem Modellversuch. Wirtschaft und Weiterbildung, Band 21. Bielefeld, S. 37-57

Stark, G. (2000): Nachqualifizierung von An- und Ungelernten in Betrieben. Positionen aus einer betrieblichen Expertenrunde. In: H. Loebe und E. Severing (Hrsg.): Betriebliche Nachqualifizierung. Modularisierung und arbeitsplatznahes Lernen — Sackgasse oder Chance? Personalentwicklungskonzepte für Geringqualifizierte. Wirtschaft und Weiterbildung, Bd. 23. Schriftenreihe der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH. S. 69-88. Bielefeld

Stark, G.; Krauß, A. (2000): Evaluierung der Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und/oder des Freistaats Thüringen zur Förderung von Beschäftigungs- und Qualifizierungsprojekten für Arbeitslose, insbesondere Langzeitarbeitslose, ältere Arbeitslose und Schwerbehinderte (Soziale Wirtschaftsbetriebe). Abschlussbericht. Wenzenbach

Marchl, G. (2000): Ergebnisse der Begleitforschung zur Umsetzung der Artikel 7 und 9 des Sofortprogramms der Bundesregierung zum Abbau der Jugendarbeitslosigkeit 1999. Abschlussbericht. Hrsg.: Bundesinstitut für Berufsbildung. Bonn

Stahl, T. (2000): Die lernende Region: regionales Entwicklungsnetzwerk in Europa,
EU-USA Konferenz ‚Regionale Lern-Netzwerke und Arbeitsmarktpolitik’. Konferenzbericht 13.-15. November 2000, Bologna, S. 27-47

Stahl, T.; Das Neves, P.M. (2000): Marketing da formacao profissional para PME’s em Portugal. Lissabon

Stark, G. (2000): Nachqualifizierung von An- und Ungelernten in Betrieben. Positionen aus einer betrieblichen Expertenrunde. In: H. Loebe und E. Severing (Hrsg.): Betriebliche Nachqualifizierung. Modularisierung und arbeitsplatznahes Lernen — Sackgasse oder Chance? Personalentwicklungskonzepte für Geringqualifizierte. Wirtschaft und Weiterbildung, Bd. 23. Schriftenreihe der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) gemeinnützige GmbH. S. 69-88. Bielefeld

Stark, G. (2000): Qualitätssicherung in der Weiterbildung durch Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten in den Weiterbildungsprozeß. In: H. Weishaupt (Hrsg.): Qualitätssicherung im Bildungswesen. Problemlage und aktuelle Forschungsbefunde. Dokumentation einer Tagung der Kommission Bildungsorganisation, Bildungsplanung, Bildungsrecht der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft am 10.-11. März 1999 in Erfurt, S. 131-146. Erfurt

Stark, G. (2000): Qualitätssicherung in der beruflichen Weiterbildung durch Anwendungsorientierung und Partizipation. Ergebnisse aus einem Modellversuch. Hrsg.: Bundesinstitut für Berufsbildung, Der Generalsekretär. Bielefeld

Zeller, B.; Hofmann, H.; Stark, G. (2000): Sozialkompetenzen für Gruppenarbeit. Bildungskonzepte und betriebliches Lernen. In: Praxis Politische Bildung 4 (2000) 2, S. 118-128

Döring, O.; Stark, G. (1999): Lernortkooperation als Innovationsstrategie für das duale System der Berufsausbildung. Ergebnisse eines Modellversuchs zur Institutionalisierung von Lernortkooperation. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis 28 (1999) 2, S. 20-25

Marchl, G.; Stark, G. (1999): Bedarfsgerechte Weiterbildung für Ihren Betrieb. Praktische Hinweise zur Kooperation mit Bildungsanbietern. Bielefeld

Stahl, T. (1999): Stimulating Regional Innovativeness: The Learning Region. In: CEDEFOP (ed.): Towards the Learning Region, Educational and Regional Innovation in the European Union and the United States, P. 51ff, Thessaloniki

Stahl, T.; Schreiber, R. (1999): Die Lernende Region. In: Kompetenzentwicklung ’99, S. 339-376, Münster

Stahl, T.; Severing, E. (1999): Erfahrungslernen in der beruflichen Weiterbildung. Anmerkungen zur Europäischen Debatte. In: Arbeitsgemeinschaft Berufliche Bildung (Hrsg.). Neusäß

Stahl, T. (1998): In-company continuing training: Trends in European enterprises. In: CEDEFOP (ed.): Vocational Training, European Journal, p. 29-32

Stahl, T. (1998): A royal road to quality assurance for continuing training? In: CEDEFOP (ed.): Vocational Training, European Journal, p. 33-45

Stahl, T.; Döring, O. (1998): Innovation durch Lernortkooperation. Bielefeld

Stark, G. (1998): Qualitätssicherung in der Weiterbildung durch Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten. In: Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) (Hrsg.): Qualitätssicherung in der Weiterbildung - Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten als Qualitätskriterien im Weiterbildungsprozess. Band 1: Marktsegment ”Öffentlich geförderte Weiterbildung”, S. 9-28, Bielefeld

Stark, G. (1998): Qualitätssicherung in der Weiterbildung durch Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten. In: Technologie- und Berufsbildungszentrum Paderborn e.V. (Hrsg.): Qualitätssicherung in der Weiterbildung - Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten als Qualitätskriterien im Weiterbildungsprozess. Band 2: Marktsegment ”Weiterbildung für Betriebe”, S. 9-27, Bielefeld

Stark, G. (1998): Qualitätssicherung in der Weiterbildung durch Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten. In: Handwerkskammer Koblenz (Hrsg.): Qualitätssicherung in der Weiterbildung - Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten als Qualitätskriterien im Weiterbildungsprozess. Band 3: Marktsegment ”Individuelle Weiterbildung”, S. 9-28, Bielefeld

Stark, G. (1998): Qualitätssicherung, Personal- und Organisationsentwicklung in Einrichtungen der beruflichen Weiterbildung. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis 27 (1998) 2, S. 27-33

Filgueiras, M.J.M. (1997): Self-Directed Learning in Portugal. In: Straka, G.A. (ed.): European Views of Self-Directed Learning: historical, conceptional, empirical, practical/LOS Learning Organized Self-Directed Research Group. Münster

Stahl, T. (1997): Die Firma PAMA: Ein Kooperationsfall aus dem Modellvorhaben Bildungsmarketing im Marktsegment der kleinen und mittleren Betriebe. In: Geißler, H. (Hrsg.): Weiterbildungsmarketing, S. 265-288, Grundlagen der Weiterbildung. Neuwied, Kriftel, Berlin

Stahl, T. (1997): Innerbetriebliche Weiterbildung: Trends in europäischen Unternehmen. In: GdWZ 8 (1997) 5, S. 216-218

Stark, G. (1997): Der Modellversuch „Qualitätssicherung in der Weiterbildung“. In: Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Arbeitgeberverbände e.V., Handwerkskammer Koblenz, Technologie- und Berufsbildungszentrum Paderborn e.V., Institut für sozialwissenschaftliche Beratung (Hrsg.): Qualitätssicherung in der Weiterbildung - Anwendungsorientierung und Integration aller Beteiligten als Qualitätskriterien im Weiterbildungsprozeß. Zwischenergebnisse. S. 19-52. Paderborn

Stark, G. (1997): Qualitätssicherung der Weiterbildung als Aufgabe der Bildungsträger. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis 26 (1997) 2, S. 24-30

Filgueiras, M.J.M. (1996): Continuing Vocational Training in Portugal. In: Brandsma, J.; Kessler, F.; Münch, J.: Continuing Vocational Training: Europe, Japan and the United States. Utrecht

Schmidt, H.; Stark, G. (1996): Comuter Based Training in der betrieblichen Lernkultur - eine Führungsaufgabe. Bielefeld

Schmidt, H.; Stark, G. (1996): Elemente erfolgreicher Lernarrangements mit Computer-Based Training in mittelständischen Unternehmen. In: Zimmer, G.; Holz, H. (Hrsg.): Lernarrangements und Bildungsmarketing für multimediales Lernen. Berichte aus der Berufsbildungspraxis, S. 39-56, Multimediales Lernen in der Berufsbildung. Nürnberg

Severing, E.; Stahl, T. (1996): Qualitätssicherung in der betrieblichen Weiterbildung - Fallstudien aus Europa. Brüssel und Luxemburg (in alle Mitgliedssprachen der EU übersetzt)

Stahl, T. (1996): Die Integration von Organisationsentwicklung und Personalentwicklung in einem wachsenden Kleinbetrieb. Fa. Meier und Huber - bfz Augsburg. In: Albrecht, K. u.a.: Klein- und Mittelbetriebe als lernende Unternehmen. Formen der Zusammenarbeit von Bildungsträgern und KMU. Dokumentation zum Modellversuch „Bildungsmarketing und neue Technologien in Klein- und Mittelbetrieben“. S. 85-112 Wirtschaft und Weiterbildung, Bd. 11.( Schriftenreihe der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Arbeitgeberverbände e.V. (bfz)). Bielefeld

Stahl, T. (1996): Fragestellung und Konzept des Modellversuchs. Die Integration von Organisationsentwicklung und Personalentwicklung als neue Qualität der Kooperation zwischen Bildungsträgern und kleinen und mittleren Unternehmen (KMU). In: Albrecht, K. u.a.: Klein- und Mittelbetriebe als lernende Unternehmen. Formen der Zusammenarbeit von Bildungsträgern und KMU. Dokumentation zum Modellversuch „Bildungsmarketing und neue Technologien in Klein- und Mittelbetrieben“. S. 27-45 Wirtschaft und Weiterbildung, Bd. 11. (Schriftenreihe der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Arbeitgeberverbände e.V. (bfz)). Bielefeld

Stahl, T. (1996): Verso La Learning Region. Un approccio regionale al miglioramento strutturale in Europe. In: ISFOL. Apprendimento continuo e formazione. S. 91-105. Milano

Stark, G. (1996): Bildungsmarketing auf europäischer Ebene am Beispiel des Modellversuchs „COALA - computergestütztes arbeitsplatznahes Lernen von An- und Ungelernten“. In: Zimmer, G.; Holz, H. (Hrsg.): Lernarrangements und Bildungsmarketing für multimediales Lernen. Berichte aus der Berufsbildungspraxis, S. 296-294, Multimediales Lernen in der Berufsbildung. Nürnberg

Stark, G. (1996): Kooperation von Bildungsträger und Unternehmen durch Integration von Personal- und Organisationsentwicklung. Die Winterling Porzellan AG - bfz Marktredwitz. In: Albrecht, K. u.a.: Klein- und Mittelbetriebe als lernende Unternehmen. Formen der Zusammenarbeit von Bildungsträgern und KMU. Dokumentation zum Modellversuch „Bildungsmarketing und neue Technologien in Klein- und Mittelbetrieben“. S. 145-173 Wirtschaft und Weiterbildung, Bd. 11. (Schriftenreihe der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Arbeitgeberverbände e.V. (bfz)). Bielefeld

Schmidt, H.; Stark, G. (1995): Betriebliche Bildung mit An- und Ungelernten. Arbeitsplatznahes Lernen und Computer Based Training. In: Wirtschaft und Weiterbildung, Bd. 9. (Schriftenreihe der Beruflichen Fortbildungszentren der Bayerischen Arbeitgeberverbände e.V. (bfz)). Nürnberg

Severing, E.; Stahl, T. (1995): Qualitätssicherung in der betrieblichen Weiterbildung. Fallstudien aus Europa. In: GdWZ 6 (1995) 3, S. 161-165

Severing, E.; Stark, G. (1995): Lernkultur in der Produktion - die arbeitsplatznahe Qualifizierung von Un- und Angelernten mit neuen Lernmedien. In: Bähr, W. H.; Holz, H. (Hrsg.): Was leisten Modellversuche? S. 217-226. Innovationen in der Berufsbildung. Hrsg.: Bundesinstitut für Berufsbildung. Berlin und Bonn

Stahl, T. (1995): Modellvorhaben: Bildungsmarketing und neue Technologien in kleinen und mittleren Unternehmen. In: Bähr, W. H.; Holz, H. (Hrsg.): Was leisten Modellversuche? S. 111-124. Innovationen in der Berufsbildung. Hrsg.: Bundesinstitut für Berufsbildung. Berlin und Bonn

Stahl, T. (1995): Organisationslernen und Weiterbildung - Kommunikative Vernetzung im fraktalen Unternehmen. In: Geißler, H. (Hrsg.): Organisationslernen und Weiterbildung. Die strategische Antwort auf die Herausforderungen der Zukunft, S. 121-142, Neuwied, Kriftel, Berlin

Stahl, T. (1995): Selbstevaluation. Ein Königsweg zur Qualitätssicherung in der Weiterbildung? In: Feuchthofen, J. E.; Severing, E. (Hrsg.): Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung in der Weiterbildung, S. 88-100, Grundlagen der Weiterbildung. Neuwied, Kriftel, Berlin

Stahl, T., et al (1995): Comparative study on the policies and operative measures on employment and vocational training in Germany, Portugal and United Kingdom. Lissabon

Stark, G. (1995): Evaluation der Interaktion im Modellversuch COALA. In: Schenkel, P.; Holz, H. (Hrsg.): Evaluation multimedialer Lernprogramme und Lernkonzepte. Berichte aus der Berufsbildungspraxis. Multimediales Lernen in der Berufsbildung, Hrsg.: Dieter Blume u.a., Bundesinstitut für Berufsbildung. Nürnberg

Stahl, T. (1994): Bildungsmarketing und KMU - Ergebnisse einer empirischen Studie. In: Stahl, T.; Stölzl, M. (Hrsg.): Bildungsmarketing im Spannungsfeld von Organisationsentwicklung und Personalentwicklung. Modellversuche zur beruflichen Bildung, Hrsg.: Bundesinstitut für Berufsbildung, Heft 33, S. 25-178, Bielefeld

Stahl, T. (1994): Vocational training, employment and the labor market. A regional approach to structural improvement in Europe. In: Bergeran, P.O.; Gaiffe, M.A. (eds): Croissance, Compétitivité, Emploi. S. 245-263. Brüssel

Stahl, T.; Schreiber, R. (1994): Auf dem Weg zur Lernenden Region. Eine vergleichende Studie ausgewählter europäischer Regionen im Hinblick auf neue Möglichkeiten zur Bewältigung des industriellen Wandels. Berlin

Stahl, T.; Stölzl, M. (Hrsg.) (1994): Bildungsmarketing im Spannungsfeld von Organisationsentwicklung und Personalentwicklung. Modellversuche zur beruflichen Bildung,. Hrsg.: Bundesinstitut für Berufsbildung, Heft 33, Bielefeld

Stahl, T. (1993): Bildungsmarketing für kleine und mittlere Betriebe. In: Geißler, H. (Hrsg.): Bildungsmarketing. S. 329-345 Betriebliche Bildung - Erfahrungen und Visionen, Hrsg.: Harald Geißler und Walter Schöler, Bd. 4. Frankfurt am Main u.a.

Stahl, T.; Nyhan, B.; d’Aloja, P. (1993): Die Lernende Organisation. Eine Vision der Entwicklung der Humanressourcen. Brüssel (in alle Mitgliedssprachen der EU übersetzt)

Stahl, T. (1992): Bildungsmarketing und neue Technologien für Klein- und Mittelbetriebe. Zur Rolle von Bildungsberatung in der 1. Feldphase des Modellvorhabens. In: GdWZ 3 (1992) 5, S. 294-296

Blöchle, E.; Stahl, T.; Stölzl, M. (1991): Bildungsfeindliche Betriebe - oder marktferne Bildungsträger? Der schwierige Weg des Marketing im Segment der kleinen und mittleren Betriebe. In: Lernfeld Betrieb (1991) 3, S. 23-26

Schmidt, H.; Severing, E.; Stahl, T. (1991): Arbeitsplatznahe Qualifizierung Un- und Angelernter mit coumputergestützten Lernmedien. In: Berufsbildung in Wissenschaft und Praxis 20 (1991) 5, S. 20-25

Stahl, T. (1990): Bildungsmarketing und neue Technologien in Klein- und Mittelbetrieben. Materialien zur beruflichen Bildung Erwachsener, Hrsg.: Bundesinstitut für Berufsbildung, Heft 5. Berlin

Stahl, T.; Stölzl, M. (1990): Modellversuch: Bildungsmarketing und neue Technologien in Klein- und Mittelbetrieben. 1. Zwischenbericht. Vorläufige Resultate der Expertenbefragung. Regensburg

Stahl, T.; Zängle, M. (1988): Das Berufspraktische Jahr in Bayern. Strukturdaten, Erfolgsbedingungen und berufliche Reorientierung der Teilnehmer einer Integrationsmaßnahme für jüngere Arbeitslose. Stuttgart

Stahl, T.; Zängle, M. (1986): bfz Unterricht und Akzeptanz des BPJ. Regensburg

Stahl, T.; Zängle, M. (1986): Die subjektiven Grenzen beruflicher Flexibilität. Zur Relevanz der sozialen Verwandtschaft von Berufen für die Evaluation des BPJ in Bayern. Regensburg

Stahl, T.; Zängle, M. (1985): Vermittlungschancen von Frauen im BPJ. Regensburg

Stahl, T.; Zängle, M. (1985): Vermittlungsverläufe im BPJ. Regensburg

Stahl, T.; Zängle, M. (1984): Mädchen im Berufspraktischen Jahr. Erste Ergebnisse aus einer explorativen Studie zu den weiblichen Teilnehmern am BPJ. Regensburg

Stahl, T.; Koch, J. (o.J.): 12 Schritte zur Mitarbeiterqualifizierung. Neue Technik bewältigen durch Weiterbildung. Bonn

Stahl, T.; Koch, J. (o.J.): 12 Steps Towards the Qualification of Employees. Mastering new technologies through continuing training. Brüssels

Unveröffentlichte Berichte:

Krauß, A. , Mohr, B.: (2008): Abschlußbericht zum BMBF Modellversuch "Flexible und individuelle Lernformen in der Personalentwicklung (FILIP). Regensburg und Nürnberg

Krauß, A. , Stark, G. (2007): Abschlußbericht der internen Evaluation zum Leonardo da Vinci Projekt "HOTSME": Regensburg

Stark, G.; Krauß, A. (2007): Abschlußbericht der internen Evaluation zum Leonardo da Vinci Projekt "CompservSME": Regensburg

Krauß, A. , Zemlin, P. (2006): Abschlußbericht zum BMBF Modellversuch "Qualifizierungskonzept für ausbildende Fachkräfte im Bereich Mechatroniker (QUAM)". Regensburg und Greiz