Im Rahmen des Projekts CoDiCLUST fand am 29. November 2018 in der TechBase der inzwischen etablierte DiaLogisch Praxis-Treff der Strategischen Partnerschaft Sensorik statt, diesmal zum Thema „Digitale Lernreisen“.

Auch SoWiBeFo beteiligte sich aktiv an der Veranstaltung und stand den Interessierten als Ansprechpartner zum Projekt CoDiCLUST zur Verfügung.

Impulsvorträge zu Good-Practice Modellen gab es von Referenten des DB Training und der Nachwuchsstiftung Maschinenbau zu hören. Aus Sicht des SoWiBeFo stellten die Referenten gute Praxis vor, die zahlreiche Elemente innovativer Berufsbildung, wie sie in den letzten 15 Jahren in der Berufsbildungsforschung des BMBF und des BIBB entwickelt wurden vorbildlich aufgreifen. Unter dem Motto „Vom Denken in Dokumenten zum Denken in Informationen“ knüpften die Redner an Konzepte wie Lern- und Arbeitsaufgaben, arbeitsintegriertes, kooperatives und mobiles Lernen an. Die vorgestellten Modelle beruhten außerdem auf  Konzepten wie dem „situierten Lernen“ in „Wissensgemeinschaften“. SoWiBeFo wird diese Grundkonzepte u.a. in der Ausbildung der „Lotsen für digitales Lernen“ ausführlich behandeln.

Eine Pressemeldung vom Clustermanagement Sensorik der Strategischen Partnerschaft Sensorik e. V. finden Sie hier.