Projekte

Wir entwickeln, begleiten und evaluieren innovative Projekte. Seit 1990 haben wir neben  Programmbegleitungen und Evaluationsstudien in unserer Ideenwerkstatt über 50 Projektideen förderfähig formuliert und aktionsforscherisch unterstützt. Unsere Kompetenzfelder liegen in den Bereichen:

Digitalisierung

Bildung

Organisations-entwicklung

Unternehmertum

Regionalförderung

Gesundheit

Nachhaltigkeit

Inklusion

Die Einführung neuer Multimediatechnologien ist eine wesentliche Entwicklungsaufgabe im 21. Jahrhundert. Multimedia kann die heutigen Universitäten in hochmoderne Lernzentren verwandeln und der Gesellschaft den Zugang zu Technologien verschaffen. Die Rolle der Multimediatechnologien in den Universitäten besteht darin, eine besseres Verständnis von den diversen Lernprozessen der Nutzer:innen zu bekommen und Lernen innerhalb praktischer Projekte zu fördern.

In many countries of the Danube region, the development of competencies of media literacy and active citizenship are far behind more developed parts of Europe. The main objective of the project is to improve democratic transnational governance by developing transnational media literacy observatory, based on cooperation between different relevant stakeholders. 

Unser Projekt CoDiCLUST hilft, Potenziale des digitalen Lernens in Unternehmen zu entdecken und zu nutzen. Digitale Lernmedien schaffen zahlreiche neue Möglichkeiten der Interaktivität. Sie erleichtern das aktive Gestalten des eigenen Lernprozesses durch kooperatives Mit- und Voneinanderlernen und sind unabhängig von Zeit und Ort einsetzbar – das Lernen „unabhängig von Raum und Zeit“ kommt den Anforderungen der modernen Arbeitswelt entgegen.

Der demografische Wandel in Deutschland verändert unsere Gesellschaft, und damit auch unsere Arbeitswelt tiefgreifend. Dabei sind die Auswirkungen des demografischen Wandels, nicht zuletzt durch erhebliche Unterschiede der sozioökonomischen und wirtschaftlichen Strukturen, regional sehr unterschiedlich ausgeprägt. Jede Region muss daher für sich analysieren, welchen Weg sie einschlägt, um sich den für sie spezifischen Herausforderungen erfolgreich zu stellen.

bevoplus zielt auf die Entwicklung neuer, innovativer Konzepte ab, die sich auf ausbildungsvorbereitende Praktika als zentrale Säule stützen. Dadurch wird den regionalen KMU die Auswahl von für ihr Ausbildungsangebot geeigneten Jugendlichen erleichtert und deren erfolgreiche Ausbildung zugleich vorbereitet. Eine Anpassung der Maßnahmen, die nach dem Schulabschluss den Übergang in ein Ausbildungsverhältnis überbrücken sollen, an das regionale Angebot dualer Ausbildungsstellen
ist ebenfalls vorgesehen.

INNOinSENS ist die wissenschaftlich begleitete und evaluierte Entwicklung einer vertrauensbasierten Innovationskultur im Cluster Sensorik als Strategie zur nachhaltigen Fachkräftegewinnung und –bindung (Ingenieure, Techniker). Im Fokus der Entwicklung und Erprobung steht ein transferfähiges Pilotmodell für einen Fachkräftepool mit innovativem Service-Leistungsprofil: Im Rahmen einer strategisch vernetzten, zukunftsfähigen Personalentwicklungstrategie sollen vor allem Sensorik-KMU mit ihren Innovationsprojekten und Sensorik-Fachkräfte in jeder Phase ihrer Berufsbiografie verlässliche Unterstützung finden.