mEDIATHEK

Die Mitarbeiter von SoWiBeFo veröffentlichen regelmäßig. Wir tragen damit zur Verbreitung unserer Forschungsergebnisse bei und wollen Menschen in Betrieben und Institutionen ermutigen unsere Ansätze aufzugreifen. Gerne schreiben wir zusammen mit Kollegen und Projektpartnern.

Der Dialog bei der Formulierung unserer Erfahrungen ist ein wichtiger und bereichernder Teil unserer Arbeit.

SoWiBeFo-Mitarbeiter sind in der Autorenangabe fett gedruckt.

2020

Digital Skill Map (2020): Good Practices and Projects. CoDiCLUST: Potenziale des digitalen Lernens in Unternehmen entdecken und nutzen – Learning Communities im Netzwerk entwickeln. Webseite.

Reiner, S. & Bongartz, F. (2020): Evaluation der Seminarreihe „Lotse für digitales Lernen (IHK)“ des bayerischen Clusters für Sensorik. Abschlussbericht.

Reiner, S.; Bongartz, F.; Krauss, A. (2020): Betriebsbefragung im bayerischen Cluster für Sensorik. Drei Erhebungen von 2016, 2020 vor und nach Eintritt der Corona-Pandemie. Projekt CoDiCLUST. Abschlussbericht.

Buzdugan, A. (2020): Die Metropole als Textstruktur. Die Darstellung Bukarests im literarischen Werk von Oscar Walter Cisek. In: János, S. (Hrsg.): Erinnerungsorte und Kulturtransferprozesse im südosteuropäischen Raum. Beiträge des 11. Internationalen Kongresses der Gesellschaft der Germanisten Rumäniens. Großwardein/Oradea/Nagyvárad. 03.07.2018-07.07.2018. Schriftenreihe des Lehrstuhls für Germanistik der Christlichen Universität Partium. Bd. 15.

2019

Krauss, A. (2019): Lernen 4.0 ist schnell und effizient. Interview, Wirtschaftszeitung No 1/2019, S. 54. Download.

Buzdugan, A. (2019): Zwischen Trauer und Triumph. Das Jahr 1918 in der mitteleuropäischen Literatur. In: Kührer-Wielach, F.; Becher, P. (Hrsg.): Literatur-, Medien- und Theaterwissenschaft. Südost-Forschungen 78. Regensburg: Pustet 2018. S. 336 ff.

Meyer, A. & Mannhart, T. (2019): Screening Vorprojekte des Förderschwerpunkts „Digitales Lernen in der Beruflichen Bildung“. Stärken-Schwächen-Analyse in Bezug auf das Projekt CoDiCLUST.

Meyer, A. & Mannhart, T. (2019): Vorgehensbeschreibung des Screenings der Vorprojekte des Förderschwerpunkts „Digitales Lernen in der Beruflichen Bildung“ im Hinblick auf Transferrelevanz im Netzwerk und in den KMU des Netzwerkes.

Dermol, V.; Krauss, A.; Dermol Bernik, A.; et. al. (2019): EU Challenge to Build a Cohesive and Diverse Society: Step by Step towards Inclusion in School: A Case of Roma and Migrant Population. ToKnowPress. Download.

Haug, S.; Altenbuchner, A.; Lochner, S.; Huber, D. (2019): Ausgewählte Ergebnisse aus der Studie „Asylsuchende in Bayern“. In: Klein, L.; Hübner, A.-K.; Munser-Kiefer, M. (Hrsg.): Nach der Flucht: Interdisziplinäre Perspektiven eines Netzwerks von Hochschulen und Zivilgesellschaft. Campus Asyl e. V., S. 12-32. Download.

2018

Krauss, A.; Stark, G.; Weidenhiller, R. (2018): Synthesis Report: Community Networking for NEET Integration: Towards a Common European Model: Guidelines for Practice and Recommendations for Policy. Intellectual Output01 of COMNETNEET, project funded by Erasmus+ Programme. Download.

Hauenstein, T.; Marchl, G.; Pfeiffer, I.; Stark, G. (2018): Studie „Die Akzeptanz des Fortbildungsabschlusses Geprüfter Wirtschaftsfachwirt“, Abschlussbericht, Nürnberg.

2017

Stahl, T. (2017): Innovationstransfer: Die Achillesferse europäischer Entwicklungsprogramm. In Schemme, D. & Novak, H.; I, Garcia-Wülfing (Hrsg.): Transfer von Bildungsinnovationen – Beiträge aus der Forschung. Berichte zur beruflichen Bildung. Bielefeld: Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB), S. 179-202.

Jablonka, P.; Jenewein, K.; Marchl, G. (2017): Wissenschaftliche Begleitung von Modellversuchen alten und Modellprogrammen neuen Typs: Konzepte, Erfahrungen und Potenziale. In: Schemme, D. & Novak, H. (Hrsg.): Gestaltungsorientierte Forschung – Basis für soziale Innovationen. Erprobte Ansätze im Zusammenwirken von Wissenschaft und Praxis. Berichte zur beruflichen Bildung. Bielefeld: Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB), S. 147-178.

Stahl, T., Reglin, T. (2017): Innovationsprojekte wissenschaftlich begleiten. Handlungssequenzen und Aufgaben. In: Schemme, D. & Novak, H. (Hrsg.): Gestaltungsorientierte Forschung – Basis für soziale Innovationen. Erprobte Ansätze im Zusammenwirken von Wissenschaft und Praxis. Berichte zur beruflichen Bildung. Bielefeld: Bundesinstitut für Berufsbildung (BiBB), S. 529.

2016

Jablonka, P., Jenewein, K.; Marchl, G. (2016): Handlungsansatz und Vorgehen der wissenschaftlichen Begleitforschung im Modellprogramm „Neue Wege/Heterogenität“. In: Westhoff, G. & Ernst, H. (Hrsg.): Heterogenität und Vielfalt in der beruflichen Bildung. Konzepte, Handlungsansätze und Instrumente aus der Modellversuchsforschung, Bielefeld, S. 83-103.

2015

Krauss, A. (2015): Reflexivity and Transparancy: Internal Evaluation and Quality Assurance in Development Projects: A Way to Assure Relevancy and the Utilisation of Results. In: Boffo, Vanna; Federighi, Paolo; Torlone, Francesca (2015). Educational Jobs: Youth and Employability in the Social Economy. University of Florence Press, S. 169-179, Download.

Krauss, A.; Duki A.; Baumann A.; Miosga M.; T. Merten; Welter F. (2015): Regionale Aspekte des demografischen Wandel-Eine Orientierungshilfe zur Gestaltung demografischer Herausforderungen.

Krauss. A. (2015): Handeln auf der Meso-Ebene: Zusammenarbeit im überschauberen Rahmen organisieren-Einführung eines Demografiemanagements in Clustern und Netzwerken. In: Krauss, A. (Hrsg.): Regionale Aspekte des demografischen Wandel-Ein Orientierungshilfe zur Gestaltung demografischer Herausforderungen.

Luger, B. & Fuchs, S. (2015): DiaLogisch. In: Krauss, A. (Hrsg.) Regionale Aspekte des demografischen Wandel – Eine Orientierungshilfe zur Gestaltung demografischer Herausforderungen.

Krauss, A. & Luger B. (2015): Balanced Scorecard (BSC) für die Demografieberatung. In: Krauss, A. (Hrsg.): Regionale Aspekte des demografischen Wandel – Eine Orientierungshilfe zur Gestaltung demografischer Herausforderungen.

Krauss, A. & Luger B. (2015): Steuerung und Dokumentation der prozessintegrierten Kompetenzentwicklung der Demografieberater. In: Krauss, A. (Hrsg.): Regionale Aspekte des demografischen Wandel – Eine Orientierungshilfe zur Gestaltung demografischer Herausforderungen.

Luger, B. & Fuchs, S. (2015). DiaLogisch. Ausschnitt aus dem Konpetenzportfolio. In: Krauss, A. (Hrsg.): Regionale Aspekte des demografischen Wandel. Eine Orientierungshilfe zur Gestaltung demografischer Herausforderungen.

Krauss, A. & Luger B. (2015): DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster. Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag

Krauss, A. & Luger B. (2015): Herausforderung „Demografischer Wandel“ für KMU der Sensorik Branche. In: Krauss, A.; Fuchs S.; Jungwirth C. (Hrsg.): DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster, Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.

Krauss, A. & Luger B. (2015): Regionale Aspekte des demografischer Wandels. In: Krauss, A.; Fuchs S.; Jungwirth, C. (Hrsg.): DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster, Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.

Krauss, A. & Luger B. (2015): Aufbau eines Demografiemanagements in einem Hightech-Cluster. In: Krauss, A.; Fuchs S.; Jungwirth C. (Hrsg.): DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster, Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.

Krauss, A. & Luger B. (2015): DiaLogisch Praxistreff für erfolgreiche Personalstrategien. In: Krauss, A.; Fuchs S.; Jungwirth C. (Hrsg.): DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster, Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.

Krauss, A.; Luger B. (2015): Strategisches Management für die Demografieberatung- die Einführung einer Balanced Scorecard (BSC). In: Krauss, A.; Fuchs S.; Jungwirth C. (Hrsg.): DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster, Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.

Krauss, A. (2015): KMU brauchen Zusammenarbeit im überschaubaren Rahmen: transferierbare Grundelemente des Demografiemanagements in Hightech-Clustern. In: Krauss, A.; Fuchs S.; Jungwirth C. (Hrsg.): DemograWie? Demografiemanagement in einem Hightech-Cluster, Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag.

2014

Krauss, A. & Luger B. (2014): Stadt, Land, ArbeitsFluss: Der Unternehmensstandort als strategiebestimmender Faktor bei der Fachkräftegewinnung. In: præview 01/2014: Innovations-Räume: Konzepte und Instrumente regionaler Innovationsförderung in Zeiten des demografischen Wandels. Download.

Ernst, H.; Jablonka, P.; Jenewein, K.; Marchl, G.; Westhoff, G. (2014): Neue Wege in die duale Ausbildung – Heterogenität als Chance für die Fachkräftesicherung. Ergebnisse, Schlussfolgerungen und Empfehlungen. Bonn: Bundesinstitut für Berufsbildung (Hrsg.).

Marchl, G.Musy, H. (2014): Aktionsforschung zur Förderung vertrauensbasierter Innovationskulturen. In: Fuchs, S.; Marchl, G.; Schreiber, R.; Storm, M. (Hrsg.): Vernetzte Personalstrategie  – die Zukunft der Innovation. Eine innovative Strategie zum Suchen, Finden und Binden von Fachkräften im Cluster Sensorik.  Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag, S. 36-49.

Marchl, G. (2014): Lernprozessgestaltung zur Nutzung von heterogenen Ausbildungspotenzialen. In: Albrecht, G.; Reithl, T. (Hrsg.): Ausbildungscoaching und externes Ausbildungsmanagement, Hamburg.

Musy, H. & Schreiber, R. (2014): Potenzialorientierung im Übergangsprozess von der Schule in die Ausbildung: Wie lässt sich Passgenauigkeit unter Heterogenitätsbedingungen erreichen und gestalten? Ein qualitativer Handlungsansatz für gewerbliche Ausbildungsunternehmen. In: Westhof, G. (Hrsg.): Heterogene Gruppen in der Berufsbildung – Situation, Handlungsansätze, Bildungspolitische Implikationen. Bonn: Bundesinstitut für Berufliche Bildung.

Jenewein, K.; Marchl, G., Westhoff, G. (2014): Neue Wege in die duale Ausbildung – Heterogenität als Chance für die Fachkräftesicherung. In: Bruchseifer, M.; Münk, D.; Walter, M. (Hrsg.): Arbeit der Zukunft – Zukunft der Arbeit. Berufliche Bildung, Qualifikation und Fachkräftebedarf im Zeichen des demographischen Wandels, Bonn, S. 281-290.

Musy, H. & Stark, G. (2014): Betriebliche Berufsvorbereitung (bevoplus): Nutzung von Ausbildungspotenzialen für KMU in Ostbayern: Förderung von heterogenen jugendlichen Zielgruppen auf dem Weg in duale Ausbildung. Abschlussbericht zum Modellversuch bevoplus BIBB modellversuchs-Förderschwerpunkt „Neue Wege – Heterogenität“, Regensburg.

Musy, H. & Stark, G. (2014): Förderschwerpunkt „Neue Wege – Heterogenität“. Abschlussbericht zum Modellversuch (bevoplus). Betriebliche Berufsvorbereitung bevoplus. Nutzung von Ausbildungspotenzialen für KMU in Ostbayern: Förderung von heterogenen jugendlichen Zielgruppen auf dem Weg in duale Ausbildung, Regensburg.

Musy, H., Schreiber, R.; Stark, G. Wurmthaler, B. (2014): Schulische Betriebspraktika ausbildungsorientiert durchführen. Handbuch: Ausbildungsorientiertes Betriebspraktikum für kaufmännische und gewerbliche Ausbildungsberufe (AoBp). Transferfassung für Klein- und mittelständische Unternehmen, Ausbildungsverantwortliche und Berufspädagogen, Regensburg.

2013

Musy, H. & Stark, G. (2013): Modellversuch Betriebliche Berufsvorbereitung Nutzung von Ausbildungspotenzialen für KMU in Ostbayern: Förderung von heterogenen jugendlichen Zielgruppen auf dem Weg in duale Ausbildung, Handlungsleitfaden, Regensburg.

Jenewein, K.; Marchl, G.; Westhoff, G. (2013): Neue Wege in die duale Ausbildung – Heterogenität als Chance für die Fachkräftesicherung. In: Berufs- und Wirtschaftspädagogik online (bwp@), Spezial 6, 17. Hochschultage Berufliche Bildung 2013. WS 15.

Lehmann, B. & Marchl, G. (2013): Gewinnung und Unterstützung junger Menschen für eine betriebliche Ausbildung – Erfolgreiche Lernprozessgestaltung im Umgang mit wachsender Heterogenität.  In: Berufs- und Wirtschaftspädagogik online (bwp@), Spezial 6, 17. Hochschultage Berufliche Bildung 2013. WS 15. Download

2012

Musy, H. & Stark, G. (2012): Vertrauensbildung bei der Entwicklung von Innovationskompetenz in (KMU-)Netzwerken. In: Bullinger, A., C.; Eichler, L.; Möslein, K. M.; Trinczek, R. (Hrsg.): Konferenzband zur Multikonferenz Arbeitsgestaltung: Flexibel, stabil, innovativ Arbeit im 21. Jahrhundert, Göttingen, S. 155-159.

Marchl, G.; Zemlin, P.; Musy, H. (2012): Verbesserung der dualen Ausbildung: Wie lässt sich Passgenauigkeit erreichen und gestalten? Ein qualitativer Handlungsansatz für Ausbildungsunternehmen und Auszubildende. In: Westhoff, G.; Jenewein, K.; Ernst, H. (Hrsg.): Kompetenzentwicklung in der flexiblen und gestaltungsoffenen Aus- und Weiterbildung. Berichte zur beruflichen Bildung. Bonn: Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BiBB), S. 81-106.

Marchl, G.; Ernst, H. (2012): KMU als Partner in den Modellversuchen des BIBB-Förderschwerpunkts „Neue Wege in die duale Ausbildung. Heterogenität als Chance für die Fachkräftesicherung“. In: Bundesinstitut für Berufliche Bildung (BiBB), BIBB News 2/2012. 

Musy, H. & Stark, G. (2012): Regionalanalyse betrieblicher Strategien zur Gewinnung von Auszubildenden Modellversuch Betriebliche Berufsvorbereitung „bevoplus“. Nutzung von Ausbildungspotenzialen für KMU in Ostbayern: Förderung von heterogenen jugendlichen Zielgruppen auf dem Weg in duale Ausbildung. Regensburg. Download.

2011

Krauss, A. (2011): Competencias PME Para Vencer Na Economia Global. Interviewed by Viera, V. & Eiras, R. FORMAR – revista dos formadores; 76/77 Julho-Dezembro. Institute for Employment and Vocational Training (IEFP) (Ed.), Portugal, p. 17-18.